nomad mit dem Go-Asia Award ausgezeichnet

Innovative Iran-Reise vom Spezialisten

BildDer Spezialveranstalter nomad – Reisen zu den Menschen, erhielt am Mittwoch im Rahmen einer Preisverleihung auf der ITB den Go-Asia Award. Ausgezeichnet wurde die Expedition “Iran Wüstenreise: In die Wüsten Dasht-e Kavir und Dasht-e Lut” in der Kategorie “Innovativste Reise”. Damit bestätigt der Spezialist aus Gerolstein seine führende Position als Veranstalter für den Iran und die arabische Welt.

“Wir freuen uns sehr, dass wir erneut für eine unserer Iran-Reisen ausgezeichnet worden sind. Das Land entwickelt sich in diesem Jahr zum absoluten Trendziel und bei uns werden immer mehr Reisen dorthin angefragt.”, sagt Julietta Baums, Geschäftsführerin nomad – Reisen zu den Menschen. “Das alte Persien verfügt über eine unglaubliche landschaftliche Vielfalt und unzählige Kulturschätze, welche unsere Gäste immer wieder so fasziniert.”, so Baums weiter.

Die preisgekrönte Reise “Iran Wüstenreise: In die Wüsten Dasht-e Kavir und Dasht-e Lut” folgt einer Route, die es noch nie gab und deren Verlauf nur wenige Menschen auf der Welt kennen und finden. nomad ist der einzige Veranstalter weltweit, der diese Route in und durch die Lut-Wüste regulär im Programm hat. Der erste Teil der Reise führt durch die südliche Dasht-e Kavir, eine äußerst lebensfeindliche Salzwüste. Schon dieser Reiseabschnitt ist spannend genug, verläuft er doch mitten durch die Rig-e Djinn, die “Geistersande”. Danach betritt die Gruppe Neuland: Von den Karawanenwegen der Seidenstraße geht der Weg erstmals über den Radius der Hedin’schen Expeditionen hinaus und leistet damit echte Entdeckerarbeit. Mit der Dasht-e Lut erschließt sie eines der unzugänglichsten Gebiete der Welt und offenbart zugleich die zeitlose Schönheit vollkommen unberührter Wüstenlandschaften.

Einzigartig sind vor allem die bis zu 100 Meter hohen Jardangs, Felsgrate aus Kalkstein, die sich – von Wind und Wetter gemeißelt – wie gespenstische Häuserzeilen aus der leblosen Sandfläche erheben. Sie bewachen die Dasht-e Lut, die “Wüste des Sandes”, Irans geheimnisvolles Zentrum und ein Universum aus Felslabyrinthen, flirrenden Ebenen und gewaltigen Dünengebirgen, die bis zu 420 Meter aufragen. Die Dünen der östlichen Lut gehören damit weltweit zu den höchsten Dünen überhaupt.

Zu der Reise:
Iran Wüstenreise:
http://www.nomad-reisen.de/angebot.php?arid=19352

Über:

nomad – reisen zu den Menschen
Herr Sven Meyer
Albertinumweg 5
54568 Gerolstein
Deutschland

fon ..: +49 (0)6591-94998-0
fax ..: +49 (0)6591-94998-19
web ..: http://www.nomad.de
email : info@nomad-reisen.de

Über nomad

Nomad ist seit mehr als 15 Jahren Spezialist für Reisen nach Arabien, Zentralasien und ins nördliche Afrika. Kleine Gruppen lassen viel Raum für alltägliche Begegnungen auf Augenhöhe. Schwerpunkte bilden Geländewagentouren sowie Kamel- und Eseltrekkings. Auch individuelle Reisewünsche werden erfüllt. nomad ist Mitglied im Verband für nachhaltigen Tourismus, ,,forum anders reisen”, und erfüllt den strengen Kriterienkatalog für umwelt- und sozialverantwortliches Reisen. Im März 2009 wurde nomad als einer der ersten deutschen Reiseveranstalter mit einem Qualitätssiegel für nachhaltigen Tourismus ausgezeichnet. Seit Mai 2009 gehört nomad dem Reiseveranstalter-Netzwerk “Haus der Spezialisten” an, dessen Mitglieder sich jeweils auf eine bestimmte Region der Welt spezialisiert haben.

Pressekontakt:

one billion voices
Herr Sven Meyer
Münchener Str. 23
60329 Frankfurt

fon ..: 069-407 68 036
web ..: http://www.onebillionvoices.de
email : nomad@onebillionvoices.de

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen