CENTRESTAGE – Hongkonger Modeevent gibt jungen Designern eine Bühne

Vier Tage lang präsentierten rund 240 Modemarken ihre Kollektionen für Frühjahr und Sommer 2020 auf der CENTRESTAGE in Hongkong.

BildNahezu 7.000 Besucher erlebten neue Looks etablierter Marken, Fashion Shows, überzeugende Kreationen von Nachwuchsdesignern, Auszeichnungen für nachhaltige Mode und Berichte internationaler Trendagenturen. Über 90 Modeevents gab es im Rahmen von Hong Kong in Fashion in den Boutiquen, Restaurants und Hotels der Metropole. Steigende Besucherzahlen aus Europa, darunter auch eine Delegation aus Deutschland, und Lateinamerika zeigten, dass die internationale Bedeutung der CENTRESTAGE im vierten Jahr ihres Bestehens weiter steigt. Ein Beispiel dafür ist etwa David Kang, General Director von Handsome Paris SAS, der die Vielfalt seiner bereits im Portfolio befindlichen rund 60 Modemarken mit dem Besuch in Hongkong erweitern will.

Am 7. September wurde die CENTRESTAGE dann zur “OPENSTAGE”, bei der sich die Hongkonger über Modethemen und Make-up Trends informieren konnten.

Nachwuchsdesigner überzeugen
Die CENTRESTAGE startete am 4. September mit einer Gala Show, bei der die Hongkonger Designerin Anais Mak (Anayis Jourden) und der New Yorker Modemacher Joseph Altuzarra (Altuzarra) die Weltpremiere für ihre Pre-spring Kollektionen 2020 feierten. Mit dabei waren über 1.000 Branchenvertreter, Celebrities und Fashionistas. Am 7. September endete das Modeevent mit der Verleihung der Preise des Hong Kong Young Fashion Designers’ Contest (YDC). Aus 16 Finalisten wählte die Jury drei Preisträger aus. Champion und Best Footwear Design Award Gewinner wurde Wilson Yip, der neben einer Geldsumme ein einmonatiges Praktikum im Studio des japanischen Designers Mihara Yasuhiro erhält. Jurymitglied Yasuhiro zeigte sich vor allem beeindruckt davon, wie Yip Elemente der Alltagsbekleidung neu und kreativ interpretiert habe. Der zweite Platz ging an Louis Chow und der dritte an Enzo Chan, der zusätzlich mit dem New Talent Award ausgezeichnet wurde. Die Jury bot allen Finalisten zudem ein professionelles Feedback zu ihren Entwürfen.

Erwartungen der Branche
Bei einer vom Organisator des Modeevents, dem Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), veranlassten unabhängigen Umfrage unter mehr als 300 Ausstellern und Einkäufern ging rund die Hälfte im kommenden Jahr von stabilen und über 30 Prozent von steigenden Umsätzen aus. 57 Prozent erwarten gleichbleibende Einkaufs- und Produktionskosten, 35 Prozent steigende. 65 Prozent wollen eventuelle Preissteigerungen nicht an die Händler und Kunden weitergeben.
Bei den Produkttrends sehen 65 Prozent das größte Potential bei Casual Wear und Citymode, gefolgt von Modeaccessoires (18 %) und High Fashion (10 %).

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Neue Trends für die Modeindustrie auf der HKTDC Hong Kong Fashion Week (Spring/Summer)

An vier Tagen stellten in Hongkong rund 1.000 Aussteller Modedesigns, Bekleidung, Stoffe und Accessoires für Frühjahr und Sommer 2020 vor.

BildNeben Fashion Shows gaben auch Einkäufer-Foren und Networking-Events Ausstellern und den über 10.000 Besuchern Gelegenheit, Geschäftskontakte zu knüpfen und auszubauen. Seminare griffen zudem Themen wie Modetechnologie, E-Commerce Strategien und Potentiale unterschiedlicher Märkte auf.

Von der Uniform bis zur Bademode
Bei den Themenzonen der HKTDC Hong Kong Fashion Week for Spring/Summer wieder mit dabei war der Bereich für Corporate Fashion und Uniformen, der zusammen mit dem Hong Kong Designers Uniform Design Showcase einen Überblick über hochwertige Bekleidungskollektionen für die Arbeitswelt präsentierte. Im International Fashion Designers’ Showcase waren unter anderem Accessoires inspiriert durch die Hiragana Zeichen des bekannten japanischen Kalligrafen Saori Kunihiro zu sehen. Weitere Themenzonen reichten von Unterwäsche und Bademode über Strickwaren und Männermode bis hin zu Damenkollektionen.

Stoffe mit neuen Eigenschaften
High-Tech-Textilien und datengetriebenes Marketing standen im Mittelpunkt der Fashion Tech & Trade Services Zone, in der unter anderem cloudbasierte Systeme zum Handling des Produktionsprozesses oder der Digitalisierung des Designprozesses vorgestellt wurden. Neue Technologien waren auch das Thema beim Next Stop for Fashion Tech Seminar. Dort stellte etwa Dr Li Li von der Hong Kong Polytechnic University Infrarot-Textilien vor, die isolierende, keimabwehrende und die Mikrozirkulation fördernde Eigenschaften aufweisen. Von der Super X Sportswear Group kommen neue Textilien, in denen die Technologie dabei hilft, Stürze zu verhindern und die Körperbalance zu verbessern. Mit der Seamless Bonding Technologie von CRT Innovative Ltd. können Stoffe ohne Naht zusammengefügt werden und bieten so mehr Tragekomfort für die Nutzer.

CENTRESTAGE im September
Das nächste Hongkonger Modeevent folgt vom 4. bis 7. September 2019 mit der vierten Ausgabe der CENTRESTAGE, einer Plattform speziell für asiatische Modemacher.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen